Die Struktur im Bahnengolfsport

Die Verbandsstruktur

Links zu den Homepages der Verbände und der Vereine im MVBN sind unter Minigolf-Links zu finden.

Verbände außerhalb Deutschlands 

Die WMF, World Minigolfsport Federation sitzt in Schweden und ist der Weltverband für den Minigolfsport. Darin sind alle Verbände der Weltstaaten Mitglied.

 

Die EMF, European Minigolfsport Federation ist der Europäische Dachverband des Minigolfsports. Darin sind alle Verbände der Länder Europas organisiert.

Verbände in Deutschland

Der DMV, Deutscher Minigolfsport-Verband ist der Bundesverband des Minigolfsports in Deutschland. In ihm sind die 13 (deutschen) Landesverbände zusammengeschlossen.

 

Das Bundesland Bremen gehört zum MVBN, Minigolfsport-Verband Bremen/Niedersachsen, dem insgesamt 26 Vereine aus diesen beiden Bundesländern angehören. Der BGC Bremen gehört wie auch der MGV Bremen zu diesem Verband.

Die Turnierstruktur

Grundsätzliches (Altersstruktur, Saison etc.) 

Die Ligenspielsaison im Minigolf ist das Kalenderjahr, gespielt wird in den Monaten März bis Oktober. Einzelspieler sind nur in der untersten Spielklasse (Bezirksklasse) zugelassen.

 

Gespielt wird in gemischten Mannschaften ohne Altersbeschränkung, eine reine Damenliga gibt es nur in 1. Bundesliga (aufgrund internationaler Vorgaben). Die Spieler sind in 5 Altersgruppen (Kategorien) aufgeteilt, in denen ihre Einzelergebnisse gewertet werden: 

Kategorie

Altersgruppe

Abkürzung

Schüler/Innen  

bis 15 Jahre

Schw / Schm

Jugendliche

bis 19 Jahre

Jw / Jm

Damen und Herren

bis 44 Jahre

D / H

Senioren/Innen I 

bis 57 Jahre

Sw I / Sm I

Senioren/Innen II 

ab 58 Jahre

Sw II / Sm II

Ligenspielbetrieb 

1. Bundesliga Nord und Süd

  • Herren und Damen (je 5 Mannschaften)
  • 6er Herren- und 3er Damenmannschaften
  • 4 Spieltage an neutralen Spielorten bei gleichmäßiger Verteilung der 3 Spielsysteme (Beton, Eternit,Filz)

 2. Bundesliga Nord und Süd

  • jeweils 10 gemischte Mannschaften aufgeteilt in 2 Staffeln zu 5 je Mannschaften
  • 6 bis 7 Spieler/innen pro Mannschaft, von denen 6 Ergebnisse gewertet werden
  • ein weiterer Spieler ist möglich, wenn ein Mannschaftsmitglied Jugendlicher bis 19 Jahre ist (dann 2 Streichresultate)
  • 5 Spieltage als Heimspiele der beteiligten Mannschaften, ggf. ein 6. Spieltag auf Filz

 3. Bundesliga Nord und Süd

  • jeweils 15 gemischte Mannschaften aufgeteilt in 3 Staffeln zu je 5 Mannschaften
  • 5 bis 6 Spieler/innen pro Mannschaft, von denen 5 Ergebnisse gewertet werden
  • ein weiterer Spieler ist möglich, wenn ein Mannschaftsmitglied Jugendlicher bis 19 Jahre ist (dann 2 Streichresultate)
  • 5 Spieltage als Heimspiele der beteiligten Mannschaften

 Verbandsliga des MVBN

  • 10 gemischte Mannschaften aufgeteilt in 2 Staffeln zu je 5 Mannschaften
  • 5 bis 6 Spieler/innen pro Mannschaft, von denen 5 Ergebnisse gewertet werden
  • ein weiterer Spieler ist möglich, wenn ein Mannschaftsmitglied Jugendlicher bis 19 Jahre ist (dann 2 Streichresultate)
  • 5 Spieltage als Heimspiele der beteiligten Mannschaften, ein Endspiel der jeweiligen Meister um den Aufstieg in die 3. Bundesliga

 Landesliga des MVBN

  • 10 gemischte Mannschaften aufgeteilt in 2 Staffeln zu je 5 Mannschaften
  • 5 bis 6 Spieler/innen pro Mannschaft, von denen 5 Ergebnisse gewertet werden
  • ein weiterer Spieler ist möglich, wenn ein Mannschaftsmitglied Jugendlicher bis 19 Jahre ist (dann 2 Streichresultate)
  • 5 Spieltage als Heimspiele der beteiligten Mannschaften

Bezirksliga des MVBN

  • keine Begrenzung der Anzahl der gemischten Mannschaften
  • 3 bis 4 Spieler/innen pro Mannschaft, von denen 3 Ergebnisse gewertet werden
  • ein weiterer Spieler ist möglich, wenn ein Mannschaftsmitglied Jugendlicher bis 19 Jahre ist (dann 2 Streichresultate)
  • 5 Spieltage als Heimspiele der beteiligten Mannschaften, wobei aufgrund der Überzahl beteiligter Mannschaften die Spielstätten zumeist gelost werden müssen.

Bezirksklasse des MVBN

  • keine Begrenzung der Anzahl der gemischten Mannschaften
  • aufgeteilt in Nord, Mitte, Ost und Süd
  • 3 bis 4 Spieler/innen pro Mannschaft, von denen 3 Ergebnisse gewertet werden
  • ein weiterer Spieler ist möglich, wenn ein Mannschaftsmitglied Jugendlicher bis 19 Jahre ist (dann 2 Streichresultate)
  • 5 Spieltage als Heimspiele der beteiligten Mannschaften, wobei aufgrund der Überzahl beteiligter Mannschaften die Spielstätten zumeist gelost werden müssen.
  • in dieser Liga spielen auch die Einzelspieler ohne Mannschaftszugehörigkeit

Sonstige Meisterschaften

Natürlich gibt es auch außerhalb des Ligenspielbetriebs viele Gelegenheiten, sich im Minigolfsport zu messen. Beispielhaft seien genannt: 

  • Deutsche Meisterschaften der Mannschaften, der Einzelspieler Damen, Herren, Jugend und Senioren
  • DMV-Pokal für Vereinsmannschaften
  • MVBN-Pokal für Mitgliedsmannschaften im MVBN
    Ein Turnier am Saisonende für Vereinsmannschaften des MVBN mit je 4 Spielern (ligenunabhängig) über 4 Runden
  • Ranglistenturniere
    Spieler, die in 6 Turnieren ihr altersspezifisches Qualifikationslimit geschafft haben, können an den Ranglistenturnieren im Folgejahr teilnehmen, die als Qualifikation zu Deutschen Meisterschaften gewertet werden
  • Seniorenligen
    Mannschaftsqualifikation zu Deutschen Meisterschaften
  • Kombi-Meisterschaften
  • Pokal-Turniere
  • und … und … und

und auf Vereinsebene des BGC Bremen haben wir den Vereinspokal, die Vereinsmeisterschaften und den Super-Cup.

 

Das wird nie langweilig! Bestimmt nicht!

 

(Stand: 17.9.2017) 

 

 

Nichts verpassen mit unserem Infoblatt.

BGC in Social Media 

BGC Bremen auf Facebook


BGC Bremen auf YouTube


BGC Bremen bei Google+