Die Systeme im Bahnengolf

Beim Bahnen-/Minigolf können grundsätzlich fünf Systeme unterschieden werden:

 

Minigolf Abt. 1

Minigolf (Abt. 1)

wird auf 18 Betonbahnen gespielt, die       im Normalfall 12 m lang sind  und zum Spielen betreten werden dürfen. Die 18 Bahnen sind genormt und liegen in immer gleicher Reihenfolge auf den Plätzen. Eine Bahn, die Bahn 7, ist etwas ungewöhnlich, der sog. "Weitschlag", mit 25 m Länge, erhöhtem Abschlag und freiliegendem Zielkreis. Die nächsten Anlagen dieses Typs sind in Hannover-Mühlenberg, in Osnabrück und in Hamburg.      
Miniaturgolf (Abt. 2)

wird auf 18 Eternitbahnen gespielt, die  6,25 m lang und 0,9 m breit sind. Die Bahnen dürfen  nicht betreten werden. Beim Miniaturgolf gibt es zwar 25 genormte Hindernisse, die aber dürfen frei gewählt und gelegt werden. Auch modifizierte Bahnen sind weitestgehend zulässig, solange sie einigen allgemeinen Anforderungen gerecht werden. Diese Regelung erlaubt eine gewisse Abwechslung bei den in Deutschland verlegten Anlagen. Dies ist der wohl häufigste Anlagentyp in Deutschland, der auch in Niedersachsen in den meisten Städten und auch auf unserem Platz zu finden ist.
Miniaturgolf Abt. 2

Cobigolf

Cobigolf (Abt. 3)

gibt es in zwei Varianten, im Groß- und im Kleinformat. Das Großformat ist dem Minigolf recht ähnlich. Die 16-17 genormten Bahnen sind im Schnitt 12,5 m lang. Zusätzlich gibt es noch ein bis zwei Freischläge mit 27 m Länge. Das Kleinformat ist mit 6,25 m langen Bahnen dem Miniaturgolf ähnlich. Auch bei der kleinen Version gibt es ein bis zwei Freischläge mit 14 m Länge. Bei beiden Formaten müssen zuerst zwei Törchen durchspielt werden. Hinter jedem Törchen gibt es einen weiteren Abschlagpunkt, falls z.B. das zweite Törchen nicht durchquert wurde. In Niedersachsen gibt es nur eine Cobigolf-Anlage auf Baltrum.      
Sterngolf (Abt. 4)

ist mit 8 m Bahnlänge dem Minigolf recht ähnlich, allerdings ist die Zielfläche bei der letzten Bahn sternförmig, daher der charakteristische Name. Auch dieser Anlagentyp ist in Niedersachsen nicht zu finden.
Sterngolf

Filzgolf

Filzbahnen

kommen ursprünglich aus Schweden, sind aber auch in Deutschland schon einige Male verlegt worden. Dieser Anlagentyp ist sicherlich einer der technisch anspruchsvollsten. Aus diesem Grund müssen die Mannschaften der ersten Bundesliga auch ein Punktspiel auf Filz austragen. Die nächsten Filzanlagen befinden sich in Bad Münder und in Bramsche.

 

 

 

Nichts verpassen mit unserem Infoblatt.

BGC in Social Media 

BGC Bremen auf Facebook


BGC Bremen auf YouTube


BGC Bremen bei Google+